Trinkflasche reinigen – So geht’s!

Trinkflasche reinigenEin Trinkflasche wird im besten Fall zum täglichen Begleiter und das für eine ziemlich lange Zeit. Aber damit das Ganze hygienisch bleibt, sollte man seine Trinkflasche reinigen und sie jeden Tag hegen und pflegen. Aber wie stellt man das an, ohne sich dabei ein Bein auszureißen?

Am naheliegendsten ist da wohl die Spülmaschine. Flasche rein, Start drücken, etwa eine Stunde warten und schon ist die Flasche wieder wie neu. Oder doch nicht? Und ist sie tatsächlich richtig sauber? Das bringt uns zur ersten Frage:

Spülmaschine – Ja oder nein?

Die Spülmaschine ist ein ziemlich unintelligentes Ungetüm. Sie hat keine Augen, um zu sehen, welche Stellen deiner Trinkflasche wirklich verdreckt sind. Um das auszugleichen, reinigt sie einfach jede Stelle sehr gründlich.

Um starke Verschmutzungen sauber zu kommen arbeitet die Spülmaschine im Wesentlichen mit zwei Dingen: Chemikalien und Hitze.

Die Chemikalien kommen in aller Regel in Form von Spülmaschinentabs daher. Neben den Chemikalien für die Reinigung, das Lösen von Fett, etc. bestehen sie außerdem aus Salzen, die eine mechanische Reinigung vornehmen. Mit anderen Worten, sie scheuern an der Trinkflasche.

Das kann auf Dauer für eine Abnutzung der Oberfläche sorgen. Transparente Plastikflaschen wirken dadurch irgendwann ziemlich stumpf. Und auch der Lack einer Alu- oder Edelstahl-Trinkflasche kann dadurch angegriffen werden oder sogar abblättern.

Da die Spülmaschine sich nicht wirklich auf bestimmte Stellen konzentrieren kann, kann es sein, dass Ablagerungen zurückbleiben. Das kann insbesondere der Fall sein bei Deckeln, die komplexe Verschlusssystem beheimaten. Sie haben oft viele kleine Ecken und Ritzen, die eine Spülmaschine nicht zielgerichtet reinigen kann.

Kommen wir zur eingangs gestellten Frage zurück: Wir von flaschenscout empfehlen, eine Trinkflasche nur gelegentlich mit der Spülmaschine zu reinigen. Die regelmäßige Reinigung sollte mit der Hand erfolgen. Das schont das Material. Und du stellst so sicher, dass auch wirklich jede Stelle der Trinkflasche erreicht wird und die Flasche so hygienisch bleibt. Der Hygiene solltest du besonders bei der Trinkflasche deines Kindes ein besonderes Augenmerk widmen.

Aber was heißt denn regelmäßige Reinigung und wie mache ich das? Das kommt jetzt!

Regelmäßige Reinigung

Du solltest deine Trinkflasche reinigen und zwar nach jedem Gebrauch. „Oh Mann“, denkst du jetzt vielleicht, „wirklich nach jedem Gebrauch?“ Ja, besser wär’s. Aber das ist weniger aufwändig, als du jetzt vielleicht denkst:

Du nimmst einfach heißes Wasser mit etwas Spüli. Das Spüli-Wasser füllst du in die Flasche, schraubst den Deckel wieder drauf und schüttelst die Trinkflasche anschließend einmal gut durch. Danach lässt du das Wasser wieder heraus und lässt die Flasche geöffnet trocknen.

Zum Trocknen stellst du deine Trinkflasche kopfüber. Und zwar so, dass immer noch Luft durch die Flaschenöffnung hinein kommen kann. Am besten stellst du sie etwas schräg indem du sie irgendwo anlehnst.

Das hat zum einen den Vorteil, das überschüssiges Wasser ablaufen kann. Zum anderen kommt nach wie vor Luft in die Flasche und die Flascheninnenwand kann gut trocknen. Dadurch wird auch die Bildung von Schimmel verhindert.

Einmal pro Woche solltest du deine Trinkflasche gründlich reinigen. Du solltest jede Stelle, die mit dem Getränk in Berührung kommt, einmal abwischen. Das ist gerade wichtig, wenn du z.B. Saft oder Eistees in deiner Trinkflasche hattest. Saft enthält Fruchtsäure und die kann das Material angreifen.

Besonders gründlich solltest du den Deckel reinigen. Gerade wenn in diesem ein Verschlusssystem enthalten ist, dass viele Ecken und Ritzen besitzt. In diesen können sich Rückstände absetzen. Falls möglich, solltest du das Verschlusssystem auseinanderbauen.

Du solltest außerdem darauf achten, dass in den Hohlräumen im Deckel oder des Verschlusssystems keine Flüssigkeit zurückbleibt und dass diese immer richtig trocknen. Ansonsten kann es zu Schimmelbildung kommen.

Gerade bei Glas-Trinkflaschen ist oft die Flaschenöffnung zu klein, um jede Stelle im Inneren der Flasche zu erreichen. Dann kann eine Flaschenbürste helfen. Sie kosten nur ein paar Euro und erleichtern die Reinigung ungemein. Flaschenbürsten kannst du zum Beispiel hier bei Amazon kaufen.

Rückstände, Verkrustungen und Schimmel

Oh ha! Soweit ist es gekommen? Dann solltest du tunlichst etwas unternehmen. Das ist alles andere als hygienisch. Die folgenden Tipps helfen dir, deine Trinkflasche wieder sauber zu kriegen:

Mach’s wie mit den Dritten

Was haben Zahnprotesen und Trinkflaschen gemeinsam? Genau, sie lassen sich auf die gleiche Weise reinigen und zwar mit Gebissreinigungstabletten. Die bekanntesten Vertreter sind Kukident und Coregatabs.

Du gibst sie mit heißem Wasser zusammen in deine Trinkflasche und lässt sie etwa 10-15 Minuten einwirken, danach spülst du deine Trinkflasche gut aus. Für den Deckel kannst heißes Wasser zusammen mit der Tablette in eine Schüssel geben und den Deckel darin einweichen.

Das Gute an Gebissreinigungstabletten ist, dass sie starke Verschmutzungen lösen, dabei aber trotzdem das Material schonen. Es gibt andere Hausmittel, die wesentlich aggressiver sind.

Wir werden diese Hausmittel jetzt aufzählen, müssen aber vorher eine Warnung aussprechen. Der Gebrauch dieser Hausmittel ist auf eigene Gefahr. Gerade bei Plastik-Trinkflaschen oder einer Alu-Trinkflasche mit Plastikbeschichtung können diese unter Umständen das Material angreifen.

Einige der Mittel nehmen auch eine mechanische Reinigung vor, d.h. sie scheuern am Material. Auch das kann sich auf das Plastik aber auch auf Trinkflaschen aus Glas auswirken.

Geschirrspültabs

Die Tabs zusammen mit heißem Wasser in die Flasche geben und ein paar Stunden einwirken lassen. Danach die Trinkflasche leeren und mehrmals gut durchspülen.

Backpulver

Das Backpulver in die Trinkflasche geben und mit heißem Wasser aufgießen. Ein bis zwei Stunden einwirken lassen und dann gut durchspülen. Achtung: Wenn sich das Backpulver auflöst entsteht Gas. Daher sollte man die Trinkflasche nicht schließen. Ansonsten kann ein hoher Druck entstehen.

Salz

Das ist die mechanische Reinigung, von der bereits oben die Rede war. Gib ein bis zwei Teelöffel Salz in deine Trinkflasche und gieße das Ganze mit heißem Wasser auf. Lasse das Gemisch eine halbe Stunde bis Stunde einwirken und schüttele die Flasche immer mal wieder.

Die Trinkflasche kann durch das heiße Wasser außen sehr heiß werden. Daher lege beim Schütteln besser ein Geschirrtuch um die Flasche.

Essig

Auch den Essig füllst du zusammen mit heißem Wasser in die Trinkflasche. Je nach dem wie stark die Rückstände sind, lässt du ihn mehrere Stunden einwirken. Danach gut ausspülen.

Mit diesen Tipps kannst du deine Trinkflasche reinigen und lange in Stand halten. Sie wird dich lange begleiten und bleibt dabei hygienisch rein. Falls du noch auf der Suche nach der richtigen Trinkflasche bist, dann können wir dir auch helfen.